Von Wünschen und ihren Erfüllungen

Ich war noch nie ein Glückskind. Ich habe noch nie was gewonnen. Auch wenn ich mir etwas gewünscht habe, dass z.B. die Bahn paar Minuten Verspätung hat, damit ich sie noch kriege – auch das ist mir noch nie passiert. Doch es gibt eine einzige Sache, die meine Eltern und mich wirklich miteinander verbindet. Nämlich das Gespür, immer die letzte, gewünschte Sache im Laden. Das letzte Paar Schuhe, das wie angegossen passt und dazu noch reduziert ist, den letzten Pullover – der perfekt zur Augenfarbe passt. So meinte das Schicksal es auch gestern gut mit mir.

pam3

Von diesem Duft habe ich per Zufall erst vor einer Woche erfahren. Bei meinem Glück war es natürlich eine limitierte Edition namens “London Blooms” aus dem Frühjahr 2012.
Es ist immer so – will ich etwas haben – ist es entweder aus dem Sortiment genommen worden, oder es war eine LE (so erging es mir mit dem Lidschatten “Motif” von MAC und dem Lippenstift “Smoke Red” von Tom Ford).
Die Ebay-Suche nach dem Parfüm ergab nichts und die Amazon-Suche 3 Treffer. Der Preis eines davon betrug 495$. Nee, danke. Nicht für ein Parfüm, das ich dazu nicht kenne und auch nicht Probe schnuppern kann, weil es – eben limitiert war.
Ich habe meinen Augen nicht getraut, als ich das Tester-Fläschchen bei Jo Malone habe stehen sehen. Ohne große Hintergedanken fragte ich die Verkäuferin, ob es den Duft wohl noch gäbe. Und… sie sagte: “Ja, aber nur noch eine Flasche…”
Hell fuckin yeah! Eine – einzige – Flasche! Oh mein Gott. Ich brauche ihn!
Ich rede von dem “Peony & Moss” von Jo Malone. Ich meine, das klingt doch schon sexy: Sanfte Pfingstrosen (meine Lieblingsblumen btw) und das erdige Moos. Es kann doch nur gut riechen. Und es tut es! Das tut es – verdammt noch mal!
Meins! Nur meins! Der Duft ist umwerfend sexy! Der Flakon ist wunderschön – ein wahrer Augenschmaus.

pam4

pam1

pam2

Das Schicksal meinte es gut mit mir. Danke, Schicksal!

Hinterlasse eine Antwort

  

  

  

CommentLuv badge