Tom Ford Traceless Foundation Review 8

Vor einigen Wochen ergatterte ich (mal wieder) ganz günstig die Traceless Foundation von Tom Ford bei Ebay. Ganz neu und in der hellsten Farbe: Pale Dune. Pale ist natürlich was anderes, aber schauen wir mal, wie die Foundation sich sonst geschlagen hat…

traceless_foundation3

Wunderschöne, Tom Ford typische Verpackung. Milchglas, goldener Spender, dunkelbrauner Deckel mit goldenen Initialien – sexy! Aber die erste Ernüchterung bei der Traceless Foundation kam recht schnell….

…Pale? Äh.. Nah!

traceless_foundation5

Verrieben sieht das Ganze zwar nicht mehr so schlimm aus. Traceless Foundation wird immerhin schon mal dem Namen gerecht. Wie man sieht – passt es farblich auch doch ganz gut. Viel blasser als ich, dürfte man aber nicht sein.

traceless_foundation6

Nur kommt da leider ein weiterer dicker Minuspunkt hinterher. Der Geruch.. Geht gar nicht! Kennt ihr den Kleistergeruch der Studio Fix Fluid Foundation von MAC? Genauso, nur wie Plastik riecht die Traceless Foundation. Bei einem Originalpreis von ca. 80 Euro (und lasst es meinetwegen 70 sein!) – wäre ich bitter enttäuscht, wenn ich den vollen Preis hätte bezahlen müssen. Ernsthaft! Es muss ja nicht so übertrieben parfümiert sein wie Burberry-Foundation, es kann ja ruhig ein bisschen und hübsch duften (ich habe auch keine empfindliche Haut, die auf Duftstoffe reagiert und bin sogar ein Freund von schönen Gerüchen -ist nur meine Meinung) Aber nicht SO krass nach Plastik! Janz ehrlisch – als ob sie bei dem Verkaufpreis kein Geld für ein bisschen Parfum haben. Und dann hielt dieser Geruch -ohne Flax- stundenlang auf meinem Gesicht. Geruchstest meines Mannes bestätigte. Aber das ist natürlich die persönliche Präferenz und es gibt natürlich auch Mädels, die keine Parfumstoffe vertragen und so weiter.

Also, wie ist die Traceless Foundation sonst. Sie ist, wie schon oben erwähnt, dunkler als man es beim Begriff “Pale” im Namen vermutet. Und so sieht die Foundation im Vergleich, zu meinen dunkelsten Foundations, aus:

v.u.n.o. frisch aufgetragen: MAC Studio Fix Fluid – NC 20; Tom Ford Traceless Foundation – Pale Dune; Burberry Sheer Foundation 04

traceless_foundation7

Man merkt direkt, in welchem Nuancebereich sich das Ganze bewegt. Für Schneewittchen ist die Traceless Foundation natürlich nichts. Aber wenn ihr euch im NC15-NC20 Bereich bewegt – go for it. Wobei das mit NC15 natürlich nur dann funktioniert, wenn euer Hals (so wie meiner) dunkler ist, als euer Gesicht, so dass man das schön aneinander angleichen kann!

v.u.n.o. verstrichen: MAC Studio Fix Fluid – NC 20; Tom Ford Traceless Foundation – Pale Dune; Burberry Sheer Foundation 04

traceless_foundation11

Hier sieht man die Texturunterschiede sehr gut. Burberry ist wahnsinnig fest (da ist die Deckkraft auch recht stark und ich verstehe nach wie vor nicht, warum die Foundation sich sheer schimpft), Tom Ford ist flüssig – wodurch die Deckkraft auch nicht besonders hoch ist (es gibt aber durchaus deckkraftärmere) und die MAC ist ein Mittelding (wobei sie mir einfach ZU gelb, aber als Referenzfoundation immer gut!)

v.u.n.o. getrocknet // nach einigen Minuten: MAC Studio Fix Fluid – NC 20; Tom Ford Traceless Foundation – Pale Dune; Burberry Sheer Foundation 04

traceless_foundation12

Das Gute an der Traceless Foundation ist, dass sie kaum bis gar nicht nachdunkelt. Von dem (für mich) größten Minuspunkt – dem Geruch, abgesehen – finde ich die Foundation ganz hübsch auf der Haut. Sie ist so im guten Mittelfeld, würde ich sagen. Es gibt perfektere, aber ich hatte schon weitaus schlimmere! Wenn meine Haut besser wird, werde ich sie bestimmt häufig tragen. Jetzt reicht mir die Deckkraft nicht ganz aus aber ich kann sie auch schichten und das lässt sie durchaus zu (ich würde es aber nicht großflächig machen, da sie mir dann zu dunkel wäre)! Aber, das was ihr jetzt an Deckkraft fehlt, kann ich wunderbar mit einem Concealer ausgleichen.

Edit: Ich bin des Besseren belehrt worden – Pale Dune ist nicht die hellste Farbe der flüssigen Foundation. Es gibt noch Alabaster, eine rosastichige, helle Nuance!

Die Traceless Foundation gibt es neben der flüssigen Form noch als Stick, die Review über den Stick findet ihr bei Andreea. Ich habe sogar den Eindruck, der Stick ist etwas heller als die flüssige Foundation!

Wie gefällt euch die Traceless Foundation von Tom Ford?

8 Kommentare zu “Tom Ford Traceless Foundation Review

  1. Antworten Daniela Feb 25, 2014 14:01

    Hallo!!!

    Danke für den hilfreichen Beitrag. Ich war ganz stolz die Foundation gefunden zu haben – der Preis – nun .. den fand ich unverschämt aber was macht man nicht alles…der Geruch ist sehr störend furchtbar.
    Hatte eine Foundation von Clarins – die trocknet die Haut sehr aus … so habe ich die Tom Ford Foundation probiert – ab und an habe ich das Gefühl ich vertrage es nicht – komisches Gefühl auf der Haut (bin allergisch evtl. auch auf die foundation?).
    Deswegen meine Frage: ich habe die Verpackung nicht mehr. Ist diese noch vorhanden – ich finde die Inhaltsstoffe auch nicht im Netz- wäre sehr dankbar, damit ich mal sehen kann was darin enthalten ist. Lieben Dank!!!!
    Grüße
    D.

    • Antworten Anonymiss Feb 25, 2014 15:46

      Hallo Daniela, vielen Dank für deinen Kommentar!
      Oh ja, das kenne ich! Ich vertrage auch vieles nicht und freue mich immer, wenn alles gut geht!
      Was genau muss eine Foundationen mitbringen für Dich? Vielleicht habe ich den einen oder den anderen Tipp :)
      Ob ich die Verpackung noch habe, weiß ich leider nicht. Aber dafür habe ich das hier gefunden: Klick! Ich persönlich vertrage Silikone nicht gut, das ist das, was mir am meisten Probleme bereitet. Davon ist da leider reichlich drin. Viel Alkohol und auch Lavendel.
      Liebe Grüße

      PS: der Geruch ist echt ekelig :(

      • Antworten Daniela Feb 25, 2014 16:24

        SUPER, danke!!! Toll!! Das ist völlig ausreichend… wo, was hier alles drin ist- ich nehme an Silikon und Lavendel.. macht es bei mir aus.
        Ich liebe die leichte Foundation, möchte nicht so zugekleistert sein – aber: es muß auch abdecken und ein klares Bild ergeben. Das würde ich mir wünschen. Freue mich auf einen Tipp!

        Liebe Grüße und DANKE!

        • Antworten Anonymiss Feb 25, 2014 18:24

          Keine Ursache, freue mich, ein bisschen geholfen zu haben! :)
          Mein Allzeit-Favorit ist die Rouge Bunny Rouge Foundation “Milchaquarell”, macht einen wahren Porzellanteint – sehr zart aber perfektionierend :)
          Ansonsten mag ich neuerdings die Armani Lasting Silk UV Foundation sehr gerne, die kann aber unter Umständen die Hautschüppchen betonen, da kommt es auf den verwendeten Pinsel an. Es gibt noch die Luminous Silk (die kenne ich persönlich aber nicht), die ist fast genauso, aber ohne SPF. (bei der Lasting Silk ist SPF über 15, dh – es gibt einen Flashback, wenn man mit Blitz fotographiert wird).
          Alle 3 Foundations gibts auch in hellen Tönen, falls das auch etwas ist, was Du brauchst :)

          Grüße und GERNE! :)

          • Antworten Daniela Feb 25, 2014 22:15

            Lieben Dank!!! Ich werde jetzt mal auf die Suche gehen und werde dann die positiven Results gerne hier posten…..Echt super das Portal und eine pfiffige Idee… Danke und bis bald!!!! Liebe Grüße!

          • Antworten Anonymiss Feb 25, 2014 22:26

            Ich freue mich wirklich sehr – sowohl darüber geholfen zu haben, über das positive Feedback und auch freue ich mich auf den Erfahrungsaustausch! :)

  2. Antworten Nadine Feb 21, 2014 19:09

    Huhu, das ist meinesWissens nach, nicht die hellste Farbe. Alabaster ist heller. Glg

    • Antworten Anonymiss Feb 21, 2014 20:05

      Hey! Echt? Cool! Ich dachte Alabaster wäre nur bei der Stickfoundations! Danke für die Info, ich werde mich mal das nächste Mal am Counter umschauen ;)

Hinterlasse eine Antwort

  

  

  

CommentLuv badge