Beauty Light To Go – mir geht ein Licht auf! 13

Wer sich schminkt, wird schnell gemerkt haben – das Licht ist nicht immer optimal. Jetzt kommt die Abhilfe – Beauty Light To Go, ein “Product made with love im Herzen Deutschlands”! Gerade mal 1,2 cm Durchmesser und ein Gesamtgewicht von 150 g bringt das Beauty Light To Go auf die Waage – MIT Netzteil. Klein, aber dafür einsatzfähig – an jeder glatten Oberfläche kann man das kleine Tool dank des Saugnapfs anbringen, um 360° drehen und somit für ein optimale Lichtbedingungen fürs Schminken sorgen! Vielversprechend, oder?

Nikkor 40mm f2.8G- ich bin hoffnungslos verliebt! 21

Das Objektiv von Nikkor 40mm f2.8G schmachte ich schon sehr lange an. Ich hatte einst damit rumgespielt und seit dem ging es mir nicht mehr aus dem Kopf. Jetzt ist er meins und ich kann nicht aufhören damit rumzuknipsen und es besser kennen zu lernen! Wollt ihr mal schauen, was für schöne Bilder mit dem Objektiv herauskommen?

Die Gedanken hinter der Maske #3 25

Es ist mal wieder an der Zeit einen Die Gedanken hinter der Maske – Post in die Welt zu bringen! Das letzte Mal ist ja schon ein Weilchen her und in dieser Zeit ist viel passiert.

3 Pakete voller Glück und Freude 2

Gestern war ein erfolgreicher Tag! Als ich nach Hause gekommen bin haben 3 Päckchen auf mich gewartet. In dem ersten, kleinsten Päckchen war etwas ganz Besonderes für mich.

Browserodyssee mit Retina

Früher waren die Apple-Produkte nur miteinander kompatibel. Es hat sich zwar in den letzten Jahren geändert, aber Fakt bleibt nun mal Fakt – die optimale Leistung bleibt nur Apple-intern. So ist das auch “leider” mit dem Retina-Display, wie ich festgestellt habe. Aber von vorn…

Say “hello” to my new love 6

Wie schon getwittert, gab es einen kleinen “Familienzuwachs” im Hause Anon. Ladies and Gentlemen, I’d like to introduce:

The Hobbit

Zur solch einer späten Stunde schreibe ich noch diesen Artikel. Wir kommen gerade aus dem Kino und ich bin total geflashed und möchte deshalb in Anlehnung an diesen Artikel meine Meinung nach dem Film äußern. Wir waren in einem Kino, welches seit Anfang diesen Jahres den iSens-Standard einsetzt. Hierbei ist nicht nur der Sitzkomfort toll, sondern auch das, was einen hochwertigen Kinobesuch erst zu einem Kinobesuch macht. Die Technik. Das Bild und der Sound. Der iSens-Standard setzt vor allen Dingen auf ein neues imm-Sound-Verfahren. Das innovative daran ist, dass es sich hierbei um ein 23.1 3D Klang handelt. Im Zusammenspiel ...

Kein Facebook-Account – Potentieller Amokläufer 2

Ich erzählte letzte Woche schon von dem Amoklauf an einer Grundschule in den Vereinigten Staaten, bei dem 20 Kinder und 6 Erwachsene getötet wurden. Wie immer wird nach einem Amoklauf ein großer Schuldiger gesucht. Früher waren es die “bösen, bösen Killerspiele”, welche die meist jungen Männer dazu bewegt haben sollen, in der realen Welt Menschen umzubringen, und jetzt…. Nunja, wie sich herausstellte, hatten die meisten Amokläufer der letzten Jahre keinen Facebook-Account bzw. generell keine Accounts bei Social-Media-Websites. Und schon ist es passiert. Die Medien, besonders in den USA wettern gegen Leute die sozialen Netzen fernbleiben, denn diese sind potentiell gefährlich ...

iPhone 5 vs. Galaxy S3 2

Seit das iPhone 5 rauskam, hadere ich mit mir, ob ich weiterhin ein iPhone-Benutzer bleiben möchte oder nicht. Außer dem Galaxy S3, bietet der Markt keine bessere Alternative. Aber genau da liegt auch der erste Knackpunkt. Ich mag weder Android, noch Samsung. Meine Antipathie gegenüber Android beruht auf den ganzen Sicherheitslücken, dem meiner Meinung nach undurchdachten und noch weniger übersichtlichen OS und noch 129470294872485 weiteren Gründen, wie zum Beispiel das: das HTC von meinem Daddy hat angefangen zu rauchen und ist förmlich implodiert, weil der Prozessor heißgelaufen ist und das Motherboard dann qualmend den Geist aufgegeben hat. Meine Antipathie (wieso ...

The Hobbit – Rezension und Meinung 3

Heute startet der erste Teil der Trilogie “The Hobbit”, verfilmt nach dem Buch von John Ronald Reuel Tolkien “Der Kleine Hobbit“. Das Buch wurde in 1937 durch „Zufall“ beim Allen & Unwin Verlag veröffentlicht. Der Verleger bestand auf einer Fortsetzung der als Kinderbuch ausgelegten Erzählung. Die Arbeit an der Nachfolgegeschichte, die mittlerweile den Namen „The Lord Of The Rings“ trug, zog sich in die Länge. Zum Teil durch Tolkiens Perfektionismus, zum  größten Teil aber auch den  Zweiten Weltkrieg. Einige Theorien besagen deshalb auch, dass die Figuren in der Saga gewisse Parallelen zur dunklen Zeit aufweisen. Wie z.B. die Orks (=SS). ...