Schminkecke – mein kleines Paradies 6

Eine Schminkecke ist ein langersehnter Wunsch von mir gewesen. Zu Weihnachten hat mein Ehemann sie mir endlich geschenkt! Sie ist zwar noch nicht komplett fertig eingerichtet – hier und da sind noch Kleinigkeiten, die ich noch ändern kann und werde. Aber im Großen und Ganzen bin ich bin trotzdem mächtig stolz darauf, mein kleines, persönliches Paradies zu haben, in dem ich mich komplett so austoben kann, wie mir der Sinn nach steht…

Und so sieht das in der Gesamtansicht aus.
schminkecke1

Links meine geliebte, handbemalte Kommode aus dem vorletzten Jahrhundert, die ich von Anfang an für mich beschlagnahmt habe. Früher stand sie im Essbereich, was mich tierisch genervt hat. Ich habe mich am Esstisch geschminkt und war immer auf das Tageslicht bzw. Kunstlicht angewiesen. Nicht, dass es nicht funktioniert hat, aber es war einfach nicht so schön. Ebenso waren die Körbchen mit Haarspray, Haarbürsten etc., die auf der Kommode drauf standen, nicht unbedingt der ideale Ausblick vom Esstisch aus.

schminkecke4

Jetzt steht sie zu meiner linken und ich habe alle Sachen, die sich darin befinden parat. Ich bin Linkshänderin und intuitiv ist die Bewegung nach links für mich einfacher.

Oben drauf stehen 2 Keramikeulen von Xenos (eigentlich Zahnbürstenbecher). In der linken sind meine Gesichtspinsel (Foundation, Puder) und in der anderen meine anderen Gesichtspinsel (Blushes, Kontur, Highlight). Zwischen den beiden steht ein Schmuckbäumchen mit Eulen von Nanu-Nana, das aber nur rein dekorativen Zwecken dient. Wobei.. Nein, das ist gelogen – ich lege abends meine Brille drauf :D

schminkecke2

Daneben ist ein schwarzes Körbchen (muss mir ein neues holen, finde das nicht so ganz passend), wo ich viel Krams drin habe, das nicht lose rumfliegen soll. Ein Teelichtglas mit Pinseln, die ich nicht so häufig benutze, meine MAC Pinselrolle mit meinen Augenpinseln. Davor steht das Rosehip Oil von Pai, von dem Shelynx immer in höchsten Tönen spricht. Das scheine ich nicht zu vertragen, ich gebe dem Öl aber noch eine Chance, sobald meine Haut sich etwas beruhigt hat – ich weiß nämlich nicht, ob es tatsächlich am Öl lag oder etwas Hormonelles ist. Daneben ein Glas mit Körperölen (Caudalie ♥ – danke liebe Shelynx & Burberry) und unter den Ölen ist ein kleines Holzkästchen, wo ein Teil meiner Haargummis & Spangen drin ist, darf auch nicht fehlen.

schminkecke3

Natürlich darf auch ein Blick in die “heilige” Schublade der Kommode nicht fehlen. Falls ihr Interesse an dem Inhalt der Kommode habt – einfach einen Kommentar hinterlassen :)

schminkecke7

schminkecke

Der Drehstuhl (es war mir wichtig einen Stuhl mit Lehne und keinen Hocker zu haben) ist Gregor , dahinter steht ein kleiner Kosmetikmülleimer.
In der Mitte des Bereichs, direkt vorm bzw. unterm Fenster steht eine Linnmon / Alex Kombination. Dahinter ist die verkleidete Heizung – dort liebt es unser Kater zu liegen. Er kriegt einen warmen Bauch (in das flauschige Fell würd ich gerne meine Nase vergraben – aber er ist fürchtelich kitzelig am Bauch und das Ganze würde mit Kratztern im Gesicht enden) und beobachtet mich liebend gerne beim Schminken oder Bloggen.
Der Tisch selbst, sieht etwas karg aus, darauf befinden sich nämlich nur meine beiden Tageslichtlampen (die ich sowohl zum Bloggen, als auch zum Schminken im Dunkeln benutze) und ein Tysnes Spiegel. Aber die “Leere” macht mir nichts – ich habe nämlich Angst, dass der Kater eines Tages eine der Lampen umschmeißt und deshalb verzichte ich vorerst auf Deko, zumal ich auch einen gewissen Platz zum Fotographieren benötige.

Kommen wir zum berühmt-berüchtigten Schubladenelement Alex, das bei fast jedem Schminkmädchen (und nicht nur) zu finden ist.
In der obersten Schublade habe ich kleinigkeiten, die ich am liebsten Griffbereit habe – Tagespflege, Haarcreme von Phyto, Augencreme, Pinzette, Brillenputztuch (blau) und ein kleines Handtuch, was für mich beim Schminken sehr wichtig ist – ich wische mir damit die Foundation- / Concealerreste oder vorsichtig die Pinsel damit ab.

schminkecke8

In der zweiten Schublade sind große Wattepads, Abschminktücher womit ich mir die Swatches von der Hand wische, Küchenrolle (benutze ich gerne als Unterlage beim Nägellackieren), große Flasche vom Avène Thermalwasser (bestes!), Kosmetiktücher (fast nicht zu sehen) und Pinselseifen Backups. Auch ein Backup von der Toleriane Gesichtscreme von LRP.

schminkecke9

schminkecke10

Mein Haarkrams wie Haarspray, Finishing Spray, Föhn, Glätteisen, Bürste & Tangle Teezer sind in der Schublade drunter. Das war’s auch schon hier, die beiden anderen Schubladen beinhalten kleine Ersatz-Handtücher und anderen Krimskrams wie kleinere Tischspiegel – also nicht besonders zeigenswert.
Zur rechten Hand, aber nicht mehr auf dem Bild – befindet ein 2×2 Expedit, das ich aber nicht abfotographiert habe, weil dort persönliche Fotos und jeglicher Kladderradatsch zu finden sind (Medikamenten Körbchen, Duftlampe & Yankee Candles usw).

schminkecke6

Dafür steht auf dem Expedit ein buntes Allerlei toller Sachen, mit deren Kombination ich aber noch nicht recht zufrieden bin – ich werde mir da noch was einfallen lassen. So beherbergt z.B meine kleine Muffinfamilie aus Nanu-Nana meine restlichen Haargummis & Haarspangen (Backup quasi, da ich Haarkrams unheimlich schnell verliere), daneben steht ein Vogel, den ich höchstwahrscheinlich irgendwo anders unterbringen werde. Genauso wie die geflochtene Schale daneben – dort liegt mein Tagesplaner von Leuchtturm, der für mich mit Stanzinitialien personalisiert wurde, in den ich auch meine Bloggerideen und andere schöne Sachen wie z.B. Wunschlisten :D reinschreibe.

schminkecke5

Was mir noch fehlt sind Schubladeneinsätze für den Alex (habt ihr Empfehlungen?) und ein schöner, flauschiger Teppich und noch ein paar Deko-Kleinigkeiten… Wie findet ihr meine Schminkecke? :)

6 Kommentare zu “Schminkecke – mein kleines Paradies

  1. Antworten Saskia Feb 2, 2014 15:27

    Wunder,wunderschön bei dir! :)
    Saskia veröffentlichte kürzlich…Mississippi Mud Pie oder – Serotoninkuchen!My Profile

  2. Antworten moiren atropos Jan 26, 2014 10:27

    Eine sehr schöne Ecke. Und ich finde es sehr schön, dass du dich für dunkle Möbel entschieden hast. Helle Möbel hätten wahrscheinlich deplaziert gewirkt und so sieht alles sehr stimmig aus.
    Ich überlege seit einiger Zeit auch an einer Schminkecke, allerdings müssten dafür zwei andere Möbel rausfliegen.

    • Antworten Anonymiss Jan 26, 2014 18:52

      Danke schön! :)
      Ja, in der Tat – helle Möbel würden einfach negativ herausstechen, da hier wirklich alles dunkel ist. Wäre es schlimm, wenn du dich von etwas trennen würdest? Also, ist es etwas Unentbehrliches, was gehen müsste? Oder kann man das irgendwie miteinander verbinden bzw. in die Ecke integrieren?

  3. Antworten shelynx Jan 22, 2014 20:48

    Ich finde, es sieht richtig schön bei dir aus! Eine so schöne dunkle Komposition! ich selbst liebe meistens helle Möbel (inzwischen – war früher gar nicht so) – aber mit dem alten Haus, den Materialien und mit der Kenntnis von Dir finde ich das wahnsinnig schön – gerade auch in der Klarheit auf dem Tisch übrigens! Toll!
    shelynx veröffentlichte kürzlich…SHISEIDO ZEN GOLD ELIXIRMy Profile

    • Antworten Anonymiss Jan 22, 2014 22:22

      Hach, danke schön! Es ist so etwas schön von jemanden, mit einem eleganten Geschmack zu hören!
      Ich mag helle Möbel auch sehr gerne! Und wollte ich eigentlich auch liebend gerne einen hellen Tisch, nur gab es zwei Probleme: die dunkel-grüne Kommode war ja schon da. Und außerdem ist hier im Haus kein einziges Möbelstück hell. Das ganze Holz – sei es das Fachwerk an den Wänden / die Balken, oder die Verkleidung alles dunkel. Es hätte einfach nicht gepasst, wenn ich da plötzlich eine helle Ecke hingestellt hätte. Das ist aber ganz gut so – ich brauch nur einen hellen Teppich :)

Hinterlasse eine Antwort

  

  

  

CommentLuv badge