Rouge Bunny Rouge Tinte der Nacht Blauer Hengst Review 4

Im November ersetzte Rouge Bunny Rouge den Felt-Tip Eyeliner Raven Glaze Lacquer Eyeliner durch einen ebenso Felt-Tip Eyeliner namens Tinte der Nacht (Nocturnal Ink). Schauen wir mal, wie er sich so schlägt…

nocturnal_ink1

nocturnal_ink2

Blauer Hengst (081 Blue Roan) und Rotbrauner Wallach (080 Dark Bay) sind die beiden Farben, die ich zum Testen zugeschickt bekommen habe. Liebsten Dank dafür! ♥ Ich freue mich wirklich, denn wie ihr wisst ist die Milch Aquarell Foundation mein Heiliger Gral und sogar meine Hochzeitsfoundation! Und wie ihr ebenso wisst, sind die einzigen Eyeliner, die ich benutze, mit einer Filzspitze. Denn für klassische, flüssige Liner, bin ich zu ungeschickt.
Deshalb freue ich mich umso mehr, die Tinte der Nacht zu testen!

Direkt vorab: Heute sind eine allgemeine Vorstellung des Satin Eyeliners und auch eine Review der Farbe Blauer Hengst dran, da der Post sonst viel zu lange geworden wär.

nocturnal_ink3

Die Spitzen des Tinte der Nacht Satin Eyeliners sind recht lang, aber nicht zu lang genug, so dass der Auftrag wackelig und unkontrollierbar wird.
Die erste Berührung des Liners auf meinem Unterarm zum Swatchen war überraschend – denn die Spitze ist wahrlich fest. Das wiederum ist super – denn nur so franst sie nicht so schnell aus!

nocturnal_ink4

Auf dem Swatch sieht man, dass Tinte der Nacht sowohl sehr dünne als auch breitere Linien kann. Für breitere Linien sollte man aber die Seite des Liners benutzen, alles andere würde die Spitze unnötig ausfransen!
Blauer Hengst (Blue Roan) ist – entsprechend seinem Namen – ein dunkles, ins Petrol gehende, Blau. Und Rotbrauner Wallach (Dark Bay) ist dunkelbraun. Aber für den Dark Bay gibt es die Tage einen gesonderten Post.

Auch wenn Blauer Hengst auf dem Arm relativ platt aussieht, ist er auf dem Auge ganz und gar nicht platt! Obwohl der Eyeliner gänzlich matt ist, hat er auf dem Auge ein feuchtes Finish, wodurch er einen wunderschöne Farbentiefe bekommt!
Seit ich mich schminke, traue ich mich nämlich nicht an Blau heran, weil ich bis jetzt Angst hatte, dass es sich mit meinen braun-grünen Augen beisst. Aber das Ergebnis, gerade in der Kombination mit meinen Augen, gefällt mir!

tinte_der_nacht1

Sonst trage ich auf dem beweglichen Lid den langhaftenden Lidschatten Charmanter Eisvogel (027 Solstice Halcyon), den ich mir schon vor langer Zeit gekauft habe. Die Lidfalte habe ich mit Flora aus der Garden of Eden Palette betont, leider war an dem Pinsel noch etwas Grün von diesem AMU dran, was den hellgrünen Fleck verursacht hat :/

tinte_der_nacht4

Auf den Wangen trage ich Coralista von Benefit (davon sieht man ein bisschen auf den Fotos). Ebenso auf meinem Gesicht: die Tom Ford Traceless Foundation, die ich gerade teste. Augenbrauen sind nackt, Wimperntusche ist die Babydoll von YSL. Der Concealer ist der High Precision Retouch von Armani, aber stört euch nicht am Creasen – das ist normal bei mir. Ich lasse den Concealer immer erst in die Fältchen kriechen, solange ich mich schminke. Wenn ich dann fertig bin, nehme ich den Überschuss weg und pudere erst dann mein Gesicht ab und dann kriecht gaaaaar nix mehr! Komplett geschminkt war ich zwar zu dem Zeitpunkt schon, aber die Fotos kamen dazwischen und so habe ich noch nicht gepudert.

Mit UDPP hält der Satin Eyeliner es, auf meinen öligen Lidern, den ganzen Tag lang aus. Wobei das Abschminken mit leichtem Schrubben problemlos von der Hand geht!
An dem Tag, an dem die Fotos entstanden sind, gab es sogar einen unfreiwilligen Extremtest. Ich habe mich so gegen 12-13 Uhr geschminkt und um 1 Uhr nacht erst abgeschminkt. Der Lidschatten war schon längst in jegliche Fältchen gekrochen, aber die Tinte der Nacht war noch da, und nicht mal großartig verblasst oder verschmiert. Klar, sah das Ganze nicht mehr taufrisch aus, aber es war alles noch im Rahmen des Akzeptablen!

In der Web-Boutique von Rouge Bunny Rouge kosten die Liner je 27 Euro und sind in 3 Farben erhältlich. Ich würde mir weitere Farben wünschen – irgendwas Knalliges oder ein schönes, sattes Dunkelgrün oder so!

Wie gefällt euch der Satin Eyeliner Tinte der Nacht in der Farbe Blauer Hengst? Mögt ihr lieber bunte Eyeliner, oder seid ihr der klassische Typ?

pr-sample

4 Kommentare zu “Rouge Bunny Rouge Tinte der Nacht Blauer Hengst Review

  1. Antworten Annika Feb 6, 2014 21:33

    Hey!
    Der Liner sieht ja hübsch aus! Ich habe leider schon so viele ähnliche, sonst würde ich ihn mir auch holen ;)

    Lg, Annika

  2. Antworten Flower Feb 5, 2014 15:14

    die Kombi Gefällt mir sehr gut. Bei mir verschmieren solche jegliche Eyeliner leider, deshalb male ich mir den lidstrich immer mit Lidschatten.

    F.

    • Antworten Anonymiss Feb 5, 2014 17:42

      Ach wie schade, vielleicht hilft eine andere Base? Ich weiß nicht, welche du benutzst, aber UDPP ist super oder die von Too Faced & NARS sollen gut sein! Eine Base hilft mir nämlich, habe auch recht ölige Lider und nichts ist sicher ohne Base!

      Hoffe, es hat geholfen!

Hinterlasse eine Antwort

  

  

  

CommentLuv badge