OPI – Russian Navy. Besser spät als nie! 4

Russian Navy ist einer der wenigen Nagellacken, der eine eigene Review auf diesem Blog bekommt. Er ist es aber auch wert! Warum…?

russian_navy1

Bereits im Herbst 2007 erschien dieser Russian Navy im Zuge der Russian Collection. Zu dem Zeitpunkt interessierten mich Nagellacke irgendwie überhaupt nicht, soweit ich mich erinnere, hatte ich da Acrylnägel und habe dementsprechend auch nicht lackiert.

Wie das bei mir so üblich ist, bin ich erst viel viel viel zu spät auf ihn aufmerksam geworden! Ich habe ihn immer wieder auf Blogs gesehen und fand ihn sehr interessant. Aber auch in verschiedenen Onlineshops lief er mir immer wieder über den Weg, das hieß im Umkehrschluß, dass ich mir keine Sorgen um seine Verfügbarkeit machen musste, obwohl er schon 7 Jahre alt ist. Und das Alter ist auch der Grund, weshalb ich mit dem Kauf gezögert habe. Ein Nagellack wird nun mal nicht besser mit den Jahren.

Aber vor einiger Zeit sah ich ihn bei Amazon für knapp 9 Euro und bestellte ihn einfach kurzerhand! Und dann war er da, und ich meines Zeichends – verwirrt. Auf allen möglichen Swatchbildern im Netz ist er dunkelblau (navy eben) und die Flasche offenbarte mir eine Chanel Taboo Kopie.

russian_navy3

Ich kann stundenlang auf solche Effekte draufstarren. Galaxy in a bottle! Me likey! Aber mit Navy hat es nich allzuviel zu tun… Die erste Schicht auf dem Tipp war nicht minder verwirrend. Plötzlich ist es doch navy, aber total merkwürdig – total streifig, sehr ungleichmäßig. Er ist super flüssig, wobei ich nicht weiß, ob der Nagellack an sich so ist, oder ob es doch was mit dem Alter zu tun hat!

russian_navy4

Aber was sagt schon 1 Schicht wirklich über den Nagellack aus.. Erst recht, wenn die wahre Schönheit des Nagellackes erst bei der 2. Schicht zum Vorschein kommt. Bitte klickt dieses Bild an und seht es euch in groß an! Faszinierend!

russian_navy5

Und streifig ist er in der 2. Schicht auch nicht mehr, es ist das Licht und die Holzreflexionen. Schaut euch diese kleinen, aber feine Microglitterpartikel in rot an!

russian_navy6

Es ist ein super schönes Dunkelblau, dieses Blau ist das, was ich (für mich) als Königsblau bezeichne und nicht dieses ekelige Schalke-Blau, was üblicherweise als Royal Blue bezeichnet wird. Das Blau von Russian Navy ist edel und elegant! Passt nach Russland irgendwie, findet ihr nicht auch?

Warum Russian Navy also eine eigene Review verdient hat? Weil die Farbe einzigartig ist, meiner Meinung nach! Wie gefällt euch Russian Navy von OPI?

4 Kommentare zu “OPI – Russian Navy. Besser spät als nie!

  1. Antworten wasmachtHeli Mrz 7, 2014 11:26

    Wohooo, wie toll ist der denn.
    Ich dachte bisher auch immer, der wäre einfach blau, aber dass er so facettenreich ist, wusste ich nicht. Der ist außergewöhnlich schön.
    wasmachtHeli veröffentlichte kürzlich…Aromatherapy by Design – Soy Wax CandleMy Profile

    • Antworten Anonymiss Mrz 7, 2014 12:06

      Wenn du mit flüssigen Lacken klar kommst und so etwas ähnliches noch nicht besitzst – go for it!
      Ihn gibt es tatsächlich noch hier und da zu kaufen! :)

  2. Antworten moiren atropos Mrz 6, 2014 19:47

    Eine spannende Farbe! Die könnte mich wohl auch reizen, aber dunkle Lacke trage ich noch seltener als andere Farben.
    Mich erinnert er ein bisschen an tiefes Meer oder Lichtreflexionen im Dunklen auf Wasser.

    • Antworten Anonymiss Mrz 6, 2014 20:46

      ich persönlich bin nicht so das pastellmädchen, und trage momentan eher dunkle farben, daher trifft der nagellack genau meinen farbnerv momentan. ich habe noch einen nagellack im visier aus der selben kollektion. aber mal schauen, momentan ist es genug :D

      stimmt, meer! könnte auch hinkommen!

Hinterlasse eine Antwort

  

  

  

CommentLuv badge