Nude Dip & Cocoa Mirage – schnelles AMU 6

Die Idee Nude Dip & Cocoa Mirage zu kombinieren entstand nicht meinem Kopf, sondern dem von A. – als Nude Dip in der Herbst 2014 LE erschienen ist, hatte A. überlegt, wie man die Palette kombinieren kann – ihr war Nude Dip etwas zu schimmerig. Erst kürzlich habe ich Sara in den Kommentaren zu dem Cocoa Mirage Artikel empfohlen, Nude Dip & Cocoa Mirage zu kombinieren. Hier ist mein Kombinationsversuch:

nude_dip_cocoa_mirage_amu2

Ganz alttäglich und ohne zusätzliche “Eyecatcher” – ich finde, das ist bei dem Look auch gar nicht nötig. Das raffinierte Schimmern von Nude Dip ist Eyecatcher genug! Am Freitag habe ich das AMU getragen und euch schon hier gezeigt.
Einen Döner gab es aber leider doch nicht. Es hat nämlich so doll geregnet, dass wir nicht das Einkaufszentrum unserer Stadt verlassen wollten. Auf den Lippen trug ich Tom Ford Willful – ein Farbfleck gegen das triste Grau.

nude_dip_cocoa_mirage_amu3

Den hellsten Ton der Nude Dip habe ich auf das gesamte bewegliche Lid gegeben. Mit dem zweithellsten Ton von Cocoa Mirage habe ich in der Crease gearbeitet und damit auch direkt verblendet. Und mit dem dunkelsten Ton der Cocoa Mirage habe ich den tiefsten Punkt der Lidfalte verdunkelt und auch am unteren Wimpernkranz aufgetragen. Lidstrich, Wimperntusche – feddisch!

nude_dip_cocoa_mirage_amu1

Apropos Tom Ford – von den Leaks des Sommerlooks bin ich ja entwas enttäuscht. Zunächst einmal – guckt euch die Monolidschatten an. Na? Na? Fällt euch was auf? Richtig, MAC-Pfännchen mit Spiegel. Wo bleibt die Exklusivität, die Tom Ford eigentlich immer mitgebracht hatte? Klar, dass das Mutterkonzern EL da ein Wörtchen mitzureden hat und beide Firmen natürlich auf den größtmöglichen Absatz abzielen wollen (was den aktuellen Expandierungskurs von TF erklärt) – aber ich finde, dass das exklusive Image dabei gerade irgendwie auf der Strecke bleibt.
Noch bevor die matten Lippenstifte auf den Markt kamen, erzählte mir ein SA, dass es eigentlich total gegen die Philosophie sei – denn Tom Ford ist für shine & glow und eben nicht für matt – aber was tut man wohl nicht, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Demnächst kommen wohl auch noch Lippencils ins Sortiment. Ob und was für einen Sinn es hat, dass ich es niederschreibe, weiß ich selbst nicht – in diesem Sinne:

Nude Dip & Cocoa Mirage ergänzen sich wunderbar! Eine matt, andere schimmernd. Da braucht man keine Naked Paletten! ;)

6 Kommentare zu “Nude Dip & Cocoa Mirage – schnelles AMU

  1. Antworten Jules Mrz 1, 2015 15:37

    Ein wunderschöner Look! So hübsch :) Lg Jules

  2. Antworten Anna D Feb 23, 2015 22:12

    Urgs. Also nicht der Look, der ist schön! Aber diese Produktfotos überschatten das leider gerade etwas. Das sieht absolut nicht hochwertig aus! Na wenn se sich da mal nicht selbst mit ins Bein schießen…
    Anna D veröffentlichte kürzlich…Headless, not brainless.My Profile

    • Antworten Anonymiss Feb 23, 2015 22:39

      Weisses Design hin oder her (ich find ihn an sich schon nich besonders hochwertig); aber dann noch son Mono-Klopper? Was solln das? Ich finde ja die Duos (jetzt im Spring Look kommend) schon recht grenzwertig…

  3. Antworten Elli Feb 23, 2015 20:24

    Oh ja, ein wundervoller Alltagslook! Recht unkompliziert und doch ein absoluter Hingucker, ich finde so sollte man immer im Alltag aussehen :)
    Liebe Grüße <3

Hinterlasse eine Antwort

  

  

  

CommentLuv badge