MAC Palette 10

Meine MAC Palette ist fertig zusammengestellt und wartet schon sehnsüchtig darauf, euch vorgestellt zu werden. Ohne großartige Swatches und Reviews – einfach nur  als eine kleine Orientierung. Außerdem soll der Blog ja nicht zu einem reinen Tom Ford Blog werden – wenn ich mir die Startseite anschaue, überwiegt die Marke hier irgendwie in letzter Zeit ;)

mac_palette1

Ich bin übrigens richtig froh darüber, noch die alte MAC Palette zu besitzen. Ich finde es etwas “unverschämt”, dass man sich bei der neuen Palette das Inlay separat kaufen muss. Man muss natürlich nicht, denn ohne Inlay passen natürlich mehr Lidschatten in die Palette hinein – aber ohne das Mittelstück fände ich das Ganze etwas instabil! Auch wenn die neue Palette natürlich sehr hübsch anzuschauen ist ;)

Einige Wörter vorab – zu meinem Zusammenstellsystem. Mir war das wichtig, eine universelle Palette zusammenzustellen. Es gibt viele Mädels, die sich eine neutrale, eine grüne, eine blaue und eine lila Palette zusammenstellen. Das wollte ich nicht. Denn ich neige dazu, Produkte, die nicht in meinem direkten Blickfeld sind, liegen zu lassen. Ich mag das nicht gerne 164156468 Töpfchen, Paletten und Sololidschatten rausholen zu müssen, um ein AMU zu schminken. Ich mag es praktisch – hole ich eine Palette raus, so will ich mit ihr ein AMU schminken können! Deshalb wollte ich einen bunten Mix aus Lidschatten in einer Palette haben – schimmernd, matt, braun, bunt usw. Ich glaube, ich habe eine gute Mischung hingekriegt.

mac_palette5

Also here we go! Meine große MAC Palette – 1. Reihe v.l.n.r.:
Brulé, Omega, Copperplate, Cork, Ground Brown (PRO)
2. Reihe v.l.n.r.:
Patina, Sumptuous Olive, Shale, Satin Taupe, Humid
3. Reihe v.l.n.r.:
Haux, Blackberry, Sketch, Shadowy Lady, Typographic

Tja, die Palette ist voll. Noch vor etwas mehr als einem Jahr sah sie so leer aus. Aber das gehört der Vergangenheit an, jetzt habe ich neben der großen MAC Palette noch ein Quad, ein Duo und zudem noch das Her Cocoa Quad, das ich hier vorgestellt hab.

mac_palette2

In dem Quad ist noch ein Platz frei. Da wird bald Shadowy Lady einziehen, sobald ich einen Ersatz für sie gekauft habe – Handwritten! Bis dahin sind da folgende Lidschatten drin: Bisque, Jest und Mystery. Und in dem Duo befinden sich Naked Lunch und Motif (disc).

Übrigens, ich habe momentan eine Phase, in der ich verschiedene Arten der Maniküre, abseits der klassischen oder mit einem accent-finger ausprobiere.

naegel_letzter_zeit8

Als erstes (nach meinen katastrophalen gradient nails) probierte ich mich an diesem schlichten Eyecatcher, der mich unheimlich viele Nerven und genauso viel Nerven gekostet hat! Essie Licorice, matter Topcoat (hab einen von Essence), danach mit Striping Tape versucht einigermaßen gleich breite “Frenchspitzen”abzutrennen und dann Good To Go von Essie als Shining Topcoat (Tipp: lasst erst alles gut durchtrocknen, sonst habt ihr unsaubere Kanten und Macken (erkennt man gut am kleinen Finger!)

Und meine neueste Kreation – die leider nicht so schön geworden ist, wie bei Danny – aber ich mag meine Mani trotzdem. Das nächste mal werde ich versuchen große und kleine Pünktchen von beiden Farben zu machen. Bei mir sieht das irgendwie alles gleich aus. Und meine Mama sagte, es hätte was von Zirkus. Danke schön, Mama :P

Zum Einsatz kamen Essie only Lacke. Grow Richer als Base, Licorice, Watermelon und Blanc und schließlich Good To Go als Top. Ich mag Good To Go lieber als Sally Hansen’s Insta-Dri, übrigens!

naegel_letzter_zeit11

Ich habe es zwar oben schon gesagt, dieser Blog soll nicht zu einem Tom Ford Blog werden… Aber… Mein Verstand hatte schon wieder ausgesetzt. Deshalb gibt’s die Tage einen Post über meine neueste Errungenschaft! Ich sag nur krawumm!

Habt ihr auch eine MAC Palette zusammengestellt? Seid ihr ein Verfechter der alten Version? Oder mögt ihr die neue MAC Palette?

10 Kommentare zu “MAC Palette

  1. Antworten Lea Mrz 24, 2014 23:02

    Ja, ist auf jeden Fall praktischer. Im Nachhinein seh ich das auch so. Das wird meine nächste Investition – inklusive der drei genannten Lidschatten (:

    • Antworten Anonymiss Mrz 24, 2014 23:04

      Erzähl mir dann, wie du sie findest! :)

      • Antworten Lea Mrz 24, 2014 23:23

        Mach ich. Obwohl es echt eine Frechheit ist, dass man das Innere extra kaufen muss. So wie den Pumpspender für Foundations. Abzocke.

        • Antworten Anonymiss Mrz 24, 2014 23:48

          Krass, wa?
          Bei ebay und auch bei Kleiderkreisel findet man aber immer wieder die alte Version! Vielleicht etwas mehr als der damalige Originalpreis, aber günstiger als jetzt die beiden Teile! Oder, andere Idee: 2 Leerquads, die kosten (meine ich) so 8 Euro..?

  2. Antworten Lea Mrz 24, 2014 21:23

    Ich habe vier Lidschatten von MAC. Rein zufällig beginnen alle mit C: Club, Cranberry, Cork und Contrast. Keine Refills, weil ich mir dachte “eine Palette möchtest du voll machen, brauchst keine Refills.”
    Jetzt ärger ich mich. Vllt depotte ich die mal und kauf mir eine Leerpalette – Sketch, Humid und Satin Taupe sprechen mich noch an.

    • Antworten Anonymiss Mrz 24, 2014 22:05

      Ich finde eine Palette praktischer als 2938424 Döschen, wobei ich auch nicht sofort die Palette hatte. Viele meiner sind auch depotted, ist recht einfach. Bzw ich lass meinen Mann depotten, er ist nicht so ein Grobmotoriker :D
      Cranberry reizt mich sehr, aber irgendwie habe ich auch etwas Angst vor ihm – er ist so rot, dass ich damit vermutlich krank aussehen würde! Und die, die dich reizen – kann ich uneingeschränkt empfehlen! Sie haben so eine grandiose Farbabgabe und sind so super zu kombinieren! :)

Hinterlasse eine Antwort

  

  

  

CommentLuv badge