Kurzreview: RiRi hearts MAC – Her Cocoa 2

Einen Tag vorm offiziellen Release durfte ich eines der beiden Quads – Her Cocoa, aus der RiRi hearts MAC Herbstkollektion mitnehmen. Vorgreifend möchte ich an dieser Stelle sagen, dass es bei Her Cocoa für mich um ein Must-Have im Herbst handelt.

hercocoa2

Eigentlich entspricht Her Cocoa überhaupt nicht meinem Beuteschema. Ich bin überhaupt kein Fan von Paletten, weil ich häufig fand, dass sie irgendwie zusammengewürfelt waren und mir häufig die Mehrheit der Töne nicht zugesagt hat. Zudem entsprichen Gold-, Kupfer- und Bronzetöne nicht meinen bevorzugten, auch wenn sie mit braun-grünen Augen – wie meine eben sind – harmonieren.
Nachdem ich meine Finger in den Tester bei MAC reingedötscht hab, musste das Quad einfach mit. Die Farben sind hormonisch aufeinander abgestimmt – sehr herbstlich und irgendwie hat es meine vorigen Vorurteile umgeworfen. Außerdem, ganz mädchenlike, muss ich gestehen, dass mich die rosé-goldene Verpackung total angemacht hat und mein Hirn da schon ausgesetzt hatte.

hercocoa3

MAC untypisch tragen die einzelnen Lidschatten keine Namen, aber man munkelt, dass es sich um Retrospeck (der dem aus dem Standardsortiment überhaupt nicht ähnlich sieht), Woodwinked und Mulch handelt – jedoch ähnlich wie bei RiRi Woo etwas anders formuliert, was aber am Auge nicht weiter auffällt. Seid, also, nicht traurig, falls ihr Her Cocoa nicht gekriegt habt, leidglich der hellste Ton – Peach Whisper ist limitiert.

hercocoa4

Bis auf Peach Whisper, der sich trotzdem als ein toller, dezenter Innenwinkelhighlighter eignet, sind die Lidschatten fantastisch pigmentiert und haben eine satte Farbabgabe, die laut Beautyzine sogar besser ist, als bei den Standardsortimentexemplaren. Sehr cremig, ohne zu krümmeln, wie das häufig bei schimmernden Lidschatten ist. Perfekt geeignet für bürotaugliche Alltags-AMUs, als auch zum Ausgehen, wie ich finde. Ich hatte sie gestern zum ersten Mal ausgeführt und war positiv überrascht. Wie oben schon erwähnt, habe ich diese Farbgruppe bis dato immer gemieden, obwohl sie meiner Augenfarbe empfohlen wird, und blieb bei neutralen (bestenfalls matten) Tönen. Aber die Kombi hat mir unheimlich gefallen, dass sich diese Palette sofort in meine Herbstcharts auf No. 1 katapultiert hat.

hercocoa5

Irgendwie sind die Fotos alle verschwommen, seh ich gerade :/ I’m sorry.

Habt ihr Her Cocoa auch ergattern können? Oder hat sie euch kalt gelassen und ihr seid dem RiRi Woo hinterhergejagt?

P.S. Schaut euch mal diesen Look von Yogi Beauty an, das passt alles so schön zusammen! Ich glaub, beim nächsten Schminken werde ich Her Cocoa auch mit RiRi Woo kombinieren.

2 Kommentare zu “Kurzreview: RiRi hearts MAC – Her Cocoa

  1. Antworten Andreea Okt 6, 2013 13:30

    Hm, täte mir gefallen, aber auch mehr wegen Rihanna und wegen Verpackung…
    Andreea veröffentlichte kürzlich…GIORGIO ARMANI BEAUTY Winter 2013 – EccentricoMy Profile

    • Antworten Anonymiss Okt 6, 2013 23:37

      Aber eigentlich sind das ja unsere Farben, die würden dir bestimmt auch stehen. Ich habe mich ja immer gegen Kupfer/Bronze gewehrt. Aber siehe da – sieht nicht schlecht aus :)

Hinterlasse eine Antwort

  

  

  

CommentLuv badge