Kleine Abendhelferlein

Erst seit einigen Monaten habe ich eine feste Abendroutine und die möchte ich nicht mehr missen. Nein, natürlich habe ich mich auch vorher abends gepflegt, jedoch hatte ich da meine Produkte noch nicht gefunden und habe alles querbeet ausprobiert und mich gewundert, warum meine Haut so Scheiße (ja, wirklich!) aussieht.

Im Herbst letzten Jahres, habe ich auf alle möglichen aggressiven Mittel verzichtet und auf Minimalpflege umgestellt. Durch diese Zeit hatte mir Hydreane Legére von La Roche-Posay geholfen, die ich auch tagsüber (außer im Sommer) nutze. Diese Creme ist zweifelsohne toll, mir ist sie jedoch für den Abend zu wenig, sondern dient sie mir einfach nur Feuchtigkeitsversorgung tagsüber.
Nu wollte ich aber eine Pflege haben, die meiner Haut abends wirklich pflegt (sprich mit Feuchtigkeit versorgt) und zudem wirklich schön macht, das aber ohne aggressive Stoffe.
So habe ich recherchiert und bin dabei auf die Pflegeserie von Clarins gestoßen, die extra für eine Haut geschaffen ist, die nichts verträgt. Bestehend aus: Tagescreme “Douceur Jour”, Nachtcreme “Douceur Nuit” und Serum “Douceur Multi-Réparateur”.Über den Kauf dieser Pflege, habe ich mir dann auch letzen Endes hier erzählt.
Das Serum sollte man 10 oder 20 Tage (je nach Hautzustand) abends mit der Creme als Kur verwenden, dennoch kann man es auch unter der Tagespflege verwenden. Obwohl ich schon lange-lange die 20 Tage-Marke geknackt habe, nutze ich es weiterhin unter der Creme.
Das Serum riecht minzig und beruhigt sofort – es macht einfach eine wunderschöne, samtige Haut. Das Serum lasse ich kurz einziehen und creme mich dann ein. Als Zwischenschritt (in der Zeit des Einziehens) trage ich meine Augencreme auf – Avocado Creamy Eye Treatment von Kiehl’s auf, die zuerst fest ist und dann beim Verreiben wässrig wird.
Am nächsten Morgen ist meine Haut ausgeglichen. Mit Feuchtigkeit versorgt, prall, von innen leuchtend. Die eventuellen Hautunreinheiten sind abgeklungen.
Was ich total mag, ist dass meine Unterlagerungen verschwunden sind, seit ich diese Kombi benutze und meine Haut allgemein ruhiger geworden ist – das war eine sehr lange Zeit bei mir, durch Hormonumstellung, nicht der Fall war.
Es gibt nur eine Kleinigkeit, die mich stört. Die Dosierung des Serums. Den Pumpspender kann man nur komplett durchdrücken und dann, durch die eben sehr sehr flüssige Konsistenz des Serums – spritzt das über all hin, wenn man nicht die Hand davor hält. Also ein Pumpspender, den man nicht dosieren kann – ist für eine Flüssigkeit absolut ungeeignet.

100_2897

So, nachdem ich mein Gesicht gepflegt habe – geht es mit meinen Händen weiter.
Diese creme ich mit meiner neuesten Errungerunschaft von Dove, der über Nacht regenerierenden Creme mit DeepCare Complex. Wie auch, vermutlich, jeder andere Mensch auf der Welt, habe ich im Winter sehr trockene Hände, die eine besondere Pflege brauchen. So habe ich mir, also, diese Creme gekauft und mag sie bis jetzt sehr. Der Geruch ist sehr angenehm und die Pflegewirkung ist auch gut. Von der Regenerierung über Nacht merke ich nicht viel, aber kurz nach dem Einziehen der Creme ist die Haut sehr gepflegt.
Dann geht es mit meiner Nagelhaut weiter. Ich habe jahrelang meine Nagelhaut mit einer Zange abgeschnitten, weil ich es nicht besser wusste und als Pflege zwischendurch habe ich die Haut mit einem Stäbchen zurückgeschoben. Jetzt möchte ich auf einen Cuticle Remover von Sally Hansen umsteigen und habe ihn bereits bestellt und warte bis er endlich da ist und ich ihn ausprobieren kann. Um die Haut ein bisschen darauf vorzubereiten, weil ich davon ausgehe, dass es nicht unbedingt ganz ohne ist, benutze ich neuerdings jeden Abend die Cuticle Butter von Burt’s Bees und sie gefällt mir. Sie ist zwar etwas schmierig, aber das geht schon. Am nächsten Morgen ist die Haut wirklich sehr geschmeidig und gepflegt. Hoffentlich bewährt sie sich auch dann, wenn meine Haut den Chemikalien von dem Remover ausgesetzt ist.
Als Letztes kommt etwas, was einfach keinerlei Konkurrenz hat. Die Kaufmanns Haut- und Kindercreme. das allerbeste Mittel gegen spröde, kaputte Lippen. Eine dicke Schicht auf die Lippen über Nacht – an das Ergebnis kommt kein Labello der Welt dran. Zudem, reicht diese große Dose für eine viel längere Zeit als ein Labello-Stick. Gut, ganz besonders praktisch ist dieses Geschmiere nicht, aber wer schön sein will, muss leiden – das lässt sich leider nun mal nicht vermeiden.

100_2893

Hinterlasse eine Antwort

  

  

  

CommentLuv badge