Kein Facebook-Account – Potentieller Amokläufer 2

5683562879_3f95c03e1f_o

Dislike – © Sean MacEntee

Ich erzählte letzte Woche schon von dem Amoklauf an einer Grundschule in den Vereinigten Staaten, bei dem 20 Kinder und 6 Erwachsene getötet wurden.

Wie immer wird nach einem Amoklauf ein großer Schuldiger gesucht. Früher waren es die “bösen, bösen Killerspiele”, welche die meist jungen Männer dazu bewegt haben sollen, in der realen Welt Menschen umzubringen, und jetzt….

Nunja, wie sich herausstellte, hatten die meisten Amokläufer der letzten Jahre keinen Facebook-Account bzw. generell keine Accounts bei Social-Media-Websites. Und schon ist es passiert. Die Medien, besonders in den USA wettern gegen Leute die sozialen Netzen fernbleiben, denn diese sind potentiell gefährlich und verdächtig!

Als ich dies las, fragte ich mich: Steckt in mir auch insgeheim ein Amokläufer? Denn privat nutze ich weder Facebook, Twitter, MySpace und wie sie sonst noch alle heißen. Wozu auch, denn in meinen Augen sind diese Netze alles andere als sozial. – Klar, man kann sich dort mit anderen Leuten austauschen, aber das kann ich auch per Telefon, per SMS oder per E-Mail. Man kann sich sogar privat mit Menschen verabreden (kein Witz!!!) und mit ihnen sprechen.

Ich behaupte mal, dass 90% von den Sachen die bei Facebook gepostet werden reiner Müll sind. Seien es Links zu Websites, kurze Status Meldungen wie: “Bin aufm Weg zum Klo”, oder einfach schlichtweg Werbung.

Nur weil Ihr auf den “Like”-Button klickt, wenn jemand einen Link postet habt Ihr euch in meinen Augen nicht in der entferntesten Art und Weise sozial beteiligt.

Schlimm finde ich es ebenfalls, dass Facebook auch im Berufsleben einen immer höheren Wert gewinnt. So wird vor einem Vorstellungsgespräch erstmal das Profil des potentiellen neuen Mitarbeiters begutachtet. Passt irgendetwas nicht und sei es bloß das Aussehen, so wird dieser erst gar nicht eingeladen und hat seine Chance vertan. Hat man gar kein Profil, so fällt man meist direkt weg, schließlich ist man ja nicht sozial genug um sich online zu präsentieren!

Da sollte man sich schon fragen in was für einer Welt man lebt, in der sich jeder Mensch freiwillig total gläsern der Öffentlichkeit zur Verfügung stellt und die Leute die schlau genug sind genau solche Netzwerke zu vermeiden auch noch als potentielle Attentäter tituliert werden.

Ich werde auch zukünftig zumindest privat von einem “sozialen”-Leben im Web absehen, denn für mich ist es wesentlich sozialer wenn ich mich mit Freunden zu gemeinsamen Aktivitäten verabrede.

Manchmal frage ich mich, ob ich die einzige bin, die das so sieht…

2 Kommentare zu “Kein Facebook-Account – Potentieller Amokläufer

  1. Antworten T. Dez 25, 2012 14:34

    Achso, ich bin scheinbar auch ein potentieller Kein-Facebook-Amokläufer.
    “Hat man gar kein Profil, so fällt man meist direkt weg, schließlich ist man ja nicht sozial genug um sich online zu präsentieren!” Aber wer nutzt Facebook heutzutage denn noch mit seinem echten Namen?

    • Antworten Anonymiss Dez 25, 2012 23:21

      Leider nutzen es immernoch viel zu viele Leute mit ihrem echten Namen. Das ist es ja was dem Verein soviel Macht gibt.

Hinterlasse eine Antwort

  

  

  

CommentLuv badge