Jahreswechsel

Ich erinnere mich ganz genau an den 31. Dezember 1996. Es sollte die erste Silvesternacht werden, in der ich aufbleiben durfte, solange ich möchte. Das hat meine Mama mir erlaubt – ich habe mich so unglaublich erwachsen gefühlt. Kurz nach 10 oder halb 11 bin ich eingeschlafen.
Irgendwann folgten die Jahre, in denen ich – entgegen unserer Familientraditionen nicht mehr zuhause gefeiert habe. Auch da habe ich mich erwachsen gefühlt. Ich bin auch um 10 eingeschlafen. Am nächsten Tag, wenn ich von den grandiosen Partys nach Hause kam.
Vor Kurzem habe ich aufgehört mir die Frage zu stellen, ob ich schon erwachsen bin – ich weiß es selber nicht genau.

Meine Badewanne ist fast voll mit Wasser und weichen Schaum – so bereite ich mich auf den Abschied vom alten und das Begrüßen des neuen Jahres. Heute Abend feiern wir im Kreise unserer Familien.

Ich wünsche allen einen guten Rutsch! Also dann – auf ein Neues!

Hinterlasse eine Antwort

  

  

  

CommentLuv badge