Hakuhodo – meine japanische Pinselliebe 14

Die Pinsel von Hakuhodo, wer kennt sie nicht. Von absoluten Must-Haves, gar von Heiligen Grälen ist die Rede. Sind sie es wirklich? (Achtung, langer Post mit großer Anfixgefahr!)

hakuhodo1

Japp, das sind sie! Aber jetzt mal ausführlicher…Hier ist meine Hakuhodo-Story.
Aus der Ferne habe ich sie schon länger angeschmachtet. Bestellt habe ich jedoch nie etwas. Zum Einen, weil Bestellungen aus den USA nicht unbedingt meine liebste Art der Bestellungen ist und zum Anderen, weil ich schon öfters auf der Homepage gestöbert habe und ich durch die immense Auswahl an den ganzen Pinseln in jeglicher Form, verschiedenen Haaren und Farben immer etwas überfordert war.

Eines schönes Tages schenkte mir eine besondere Frau meinen ersten Hakuhodo-Pinsel – J5523. Die perfektere (und dazu auch noch günstigere 18$ vs. 25.50€) Version des berühmten Pinsel von MAC 217. Seit dem ersten Benutzen des Hakuhodo wusste ich, warum ich den 217 nicht mag. Weil er so fucking kratzig ist und überhaupt nicht stabil, sondern total ausgeflufft und nicht das macht, was er soll. Ehe ich den Hakuhodo J5523 kannte, konnte ich meine Gefühle dem MAC gegenüber nicht in Worte fassen. Seit ich aber einen direkten Vergleicht habe, wusste ich meine Abneigung genau zu definieren :D

Es war also nur eine Frage der Zeit, bis ich schwach wurde und mich auf tagelange Recherchen begab und mir einige Pinsel ausgesucht und auch bestellt habe. Letzten Endes entschied ich mich für 4 Augenpinsel, als Ersatz / Alternative zu den Pinseln, die ich schon habe.
Nach gerade mal einer Woche Versand hielt ich mein Paket von Hakuhodo in der Hand. Das gut und sicher verpackte Päckchen aus den USA war schneller unterwegs, als die bereits einige Tage zuvor aufgegebene Bestellung aus England bei HQHair.

hakuhodo5

Und hier sind meine Pinsel von Hakuhodo – meine 4 japanische Schönheiten. Eine weicher als die andere ;D

hakuhodo6

v.l.n.r.: G5522BkSL; J142; B533BkSL; J004G

Hakuhodo G5522BkSL

Ich wollte schon lange den MAC 224 haben, weil ich mit meinem Sigma E45 nicht zufrieden war. Deshalb war eine Hakuhodo-Version der Form das, was ich gesucht habe. Fündig wurde ich bei G5522BkSL, so dachte ich zumindest. Als ich ihn in der Hand hielt, war ich im ersten Moment etwas erschrocken. Der Pinselkopf war viel länger als ich zunächst angenommen hatte und ich dachte gar, ich könnte ihn nicht gebrauchen. Ich habe mich sehr getäuscht. Der Pinsel hat sich als ein wahrer Glücksgriff herauskristallisiert, auch wenn er mit dem MAC Pinsel nicht allzu viel gemeinsam hat. Meine Aufgabe an ihn war: softe, bereits verblendete Crease mit trotzdem guter Farbabgabe. Und diese Aufgabe erfüllt er mit Bravour. Und die vermeintlich zu lange Spitze, die er hat – ist sein Trumpf! Trotz seiner Länge ist er super kontrollierbar, und mit seiner Spitze platziert er die Farbe genau da, wo ich sie haben möchte. Seine weichen Haaren von dem berühmt-berüchtigten Blue Squirrel & Ziege verblenden die Farbe im Nu und ein perfekter Übergang entsteht. So perfekt, dass ich nicht mal zusätzlich blenden muss!

hakuhodoG5522BkSL2

v.o.n.u. // v.l.n.r.: Zoeva 228/Crease (alte Version); Hakuhodo G5522BkSL; Zoeva 228/Crease (neue Version); Sigma E45

hakuhodoG5522BkSL

Hakuhodo J004G

Den habe ich mir gekauft, weil ich wissen wollte, ob es neben einer besseren Version des MAC 217 auch eine bessere 239 Version gibt. Ganz klar: ja! J004G ist präziser, da er ordentlich gebundener ist, zudem ist er weicher. Er ist ein bisschen länger und breiter als 217, was aber bei seiner Präzision keinerlei Rolle spielt. Auch die Farbabgabe ist super – nix krümmelt beim Lidschattenauftrag!

hakuhodo_J004G

v.o.n.u. // v.r.n.l.: MAC 239 (neu); Hakuhodo J004G; MAC 239 (ca. 2 Jahre alt)

hakuhodo_J004G2

Hakuhodo B533BkSL

Den habe ich mir deshalb bestellt, weil ich mit dem MAC 219 nicht zufrieden bin. Ich wollte irgendetwas, das weich, aber trotzdem präzise ist. (Merkt man eigentlich doll, wie sehr ich mit den MAC Pinseln unzufrieden bin?! Don’t get me wrong, die sind toll. Wirklich! Aber wenn man einen Hakuhodo in der Hand gehalten hat, gibt es kein Zurück. Alles andere wird buchstäblich zur kratzigen Monstern). MAC 219 ist wirklich toll für die Präzision, bedarf dann aber anschließender Blendarbeit. Mit dem B533BkSL ist das nicht nötig – er verblendet direkt, aber die Linie bleibt trotzdem sehr präzise! Das ist genau das, was ich wollte!

Hakuhodo_B533BkSL

v.l.n.r.: MAC 219; Hakuhodo B533BkSL

Hakuhodo J142

Das hier ist irgendwie der einzige Pinsel von meiner Bestellung, von dem ich nicht so recht weiß, wofür und wieso…
Ok, ich muss gestehen, ich habe ihn nur gekauft, weil ich zu geizig für den S142 war ;D Aber jetzt haben wir den Salat. Er ist dem G5522BkSL sehr ähnlich, wenn auch etwas kleiner. Ich habe den Pinsel deshalb noch nicht benutzt, aber ich gehe davon aus, dass die Einsatzgebiete beider Pinsel ziemlich die selben sind.

Hakuhodo_J142

v.o.n.u. // v.r.n.l: MAC 217, Hakuhodo J142, Hakuhodo J5523

Hakuhodo_J1422

Habt ihr schon Pinsel von Hakuhodo? Wie findet ihr sie? Habt ihr Ent- und Empfehlungen? Meinerseits bin ich total verfallen und schreibe schon seitenlange Wunschlisten. Bei der nächsten Bestellung sind allerdings Gesichtspinsel dran! Übrigens, Hakuhodo kann man hier bestellen!

14 Kommentare zu “Hakuhodo – meine japanische Pinselliebe

  1. Antworten ulli ks Apr 23, 2015 12:09

    Ich habe mir endlich ein Herz gefasst und mich eingehend mit dem Hakuhodo Shop auseinander gesetzt und mein Konklusio ist, dass ich den Tom Ford Pinsel vergessen werde und stattdessen eine feine kleine Wunschliste für Hakuhodo verfasst habe…

    Die Gesichtspinsel müssen warten.
    Ich denke, bei Foundation bleibe ich beim Silk Finish…alles was dem im japanischen Sektor nahe kommt, sind solche kleinen Knubbelformen und mit denen kann ich nichts anfangen…die landen irgendwo vergessen in einer Ecke.

    Als Upgrade für meinen Luxe Face Definer habe ich den Wayne Goss Holiday Brush White im Sinn…da werde ich wohl bis Weihnachten warten müssen :D
    Bezüglich Blush habe ich gerade keine Wünsche…da bin ich sowieso eine untreue Seele und benutze alles, was meine Sammlung so hergibt.

    Für Puder könnte ich mir dann auch noch langfristig etwas organisieren. Da benutze ich zur Zeit am liebsten den Multitask Brush von Real Techniques, der passt von Form und Größe einfach perfekt für mich…

    Wie du siehst, hat unser kleines IG Intermezzo einen richtigen Anstoß gegeben :)

    LIeben Gruß,
    ulli ks
    ulli ks veröffentlichte kürzlich…Urban Decay Moondust Eyeshadow – Zodiac / ReviewMy Profile

    • Antworten Anonymiss Apr 23, 2015 22:06

      Ach wie schön, ich freue mich, dass ich dir ein bisschen helfen konnte! Hakuhodo Augenpinsel sind ein wundervoller Einstieg, mach dir jetzt keinen Kopf um die Gesichtspinsel (das kommt noch rechtzeitig). Mit den von dir ausgesuchten Augenpinseln machst du definitiv nichts falsch!

      Der weiße Holiday Brush ist wohl einen Tick weicher als der Schwarze bzw. Hakuhodo 103 – weil er nicht gefärbt ist; aber das ist Meckern aufm allerhöchsten Niveau (ich habe nur den schwarzen Wayne aus der Erstauflage und Fanny hat hier Hakuhodo und schwarzen WG verglichen: klick)

      Für Puder habe ich Zoeva 106 (einen alten, ich weiß gar nicht, ob es ihn noch gibt) – eigentlich ein Finishing Pinsel, aber dafür ist der Auftrag auch nie zuviel! Powder Brush von RT habe ich noch, den mag ich aber überhaupt nicht so gerne.
      (Mit dem Christmas WG pudere ich manchmal aber auch! Aber bis Weihnachten ist noch ein bisschen hin, bis dahin gibt’s bestimmt noch viele andere Puderpinsel, die dir gefallen könnten!)

      Und für Foundation kann ich leider nicht so viele Tipps geben, weil ich meine Foundation nicht mit Synthetikhaaren auftrage, sondern am allerliebsten mit dem pinken BeautyBlender oooooooder sehr dicht gefolgt vom Radiance Original von Rae Morris (ein Echthaar-Pinsel, allerdings mag ich ihn nicht für alle Foundations)

  2. Antworten moiren atropos Jan 17, 2014 20:14

    Warum müsst ihr alle solche Schwämereien über diese Pinsel verfassen? Hat mein Geldbeutel etwa gesagt er fühle sich zu fett?
    Aber ehrlich sobald ich diese Posts lese habe ich das Gefühl sofort unbedingt bestellen zu müssen.
    Allerdings habe ich mir vorgenommen, dass es erst besseres Werkzeug als Zoeva gibt, wenn ich es regelmäßig benutze und lerne damit umzugehen.
    In der Zeit kaufe ich eben andere Dinge, damit mein Geldbeutel keine Komplexe bekommt. :P
    moiren atropos veröffentlichte kürzlich…Yankee Candle Tarts: Vanilla CupcakeMy Profile

    • Antworten Anonymiss Jan 19, 2014 22:06

      Genau! Das ist die beste Einstellung! Ich habe auch mit Zoeva angefangen. Sie sind wirklich gut für den unschlagbaren Preis! Ansonsten noch die Real Techniques Pinsel, sie sind auch klasse zu einem akzeptablen Preis! BeautyBlender für die Foundation – top!
      Und wenn man es wirklich sicher drauf hat, dann kann man darüber nachdenken, den einen oder den anderen Pinsel auszutauschen. Aber auch da wird es Fehlkäufe geben, das ist das Risiko. Es braucht eben seine Zeit, bis man rausfindet, welches Haar und welche Form für einen am besten funktioniert!

      Aber wenn es einmal geklappt hat, dann will man keine anderen mehr! :)

  3. Antworten Anna Jan 17, 2014 19:08

    Hihi
    *evil grin*
    welcome to my world!
    (Zitat von Sonia aka Sweetmakeuptemptaions)

  4. Antworten Andreea Jan 16, 2014 11:20

    Also mit den Nummern ist das echt ein Scheiß, ich steige nicht durch, der kleine spitze Pinsel muss aber her!!
    Andreea veröffentlichte kürzlich…LA MER The Lifting Contour SerumMy Profile

    • Antworten Anonymiss Jan 16, 2014 11:25

      Ich habn Trick dafür rausgefunden. Sie kommen in doppelt&dreifacher Verpackung. Auf dieser Verpackung sind Nummernaufkleber drauf, diese kann man ganz easy abknibbeln.
      Nummer ausschneiden, auf den Pinsel kleben. FEDDISCH

  5. Antworten Larissa Jan 13, 2014 14:34

    Toller Blogpost :) Erinnert mich daran, dass ich meine unbedingt noch vorstellen muss.
    Ich hab mittlerweile schon 2x ordentlich bei Hakuhodo bestellt (Augen + Gesichtspinsel) und bin endlich im Pinselhimmel angekommen *___*

    Bei meiner ersten Bestellung habe ich unter anderem auch den G5522 (und das Pendant in weiß mit goat hair) bestellt. Da ich nicht soooo viel “Fläche” am Auge habe, hatte ich anfangs die Befürchtung, dass er für mich viel zu groß ist. Das Ergebnis hat mich richtig umgehauen. Softe Übergänge, nicht fleckig, einfach perfekt. Habe mir bei meiner zweiten Bestellung noch ein zweites Exemplar geholt (blue squirrel > goat hair).

    Den J142 habe ich mir bei meiner letzten Bestellung auch geholt und liebe ihn genauso wie all meine anderen Hakuhodos :D J142 und J146 verwende ich gerne um meiner Lidfalte noch ein bisschen mehr “definition” zu geben oder die Farbe zu intensivieren.

    Ich hätte noch ein paar Empfehlungen für dich, aber dann würde ich noch morgen an diesem Kommentar sitzen :D
    Für 2014 plane ich auf jeden Fall noch mind. 1 Bestellung. Obwohl meine Pinselsammlung vielleicht schon zu groß ist, hätte ich gerne noch ein paar Pinsel aus der S-Series und japanese traditions :D
    Larissa veröffentlichte kürzlich…BLOGSALEMy Profile

    • Antworten Anonymiss Jan 13, 2014 19:53

      Wie schön, dass es dir gefällt – ich freue mich! Danke! :)
      Mein zweites Mal steht auch demnächst vor der Tür, aber ich denke, den G5522 werde ich mir auch noch dazu bestellen, genauso wie ein zweites Exemplar vom J5523! Er ist so perfekt, und es wäre eine Schande, nicht zwei Mal zu besitzen. Und die S-Linie interessiert mich auch brennendst, wirklich. Aber so recht traue ich mich nicht!
      Wie du merkst, ich bin genauso wie du im Pinselhimmel angekommen ;)
      Würdest du behaupten, dass der J142 quasi der Abschlußschritt ist? Noch mal die Farbe zu intensivieren? Dann muss ich ihn mal probieren und vielleicht ist er doch kein Fehlkauf….
      Immer her mit den Empfehlungen! Oder zumindestens die Zahlen und ich such dann Infos raus :)

      ….und ich freue mich auf deinen Hakuhodo-Post!

      • Antworten Larissa Jan 14, 2014 15:12

        Uh ja, ein zweites Exemplar vom J5523 brauche ich auch noch. Ich LIEBE einfach solche Pinsel – könnte allein damit mein komplettes AMU schminken.
        Aus der S-Series habe ich schon einen Pinsel, den 103er. Schweineteuer aber ich würde ihn ehrlich gesagt wieder kaufen. Verwende ihn gerne zum Konturieren und für bestimmte Blushfarben.
        Ich habe auch noch den MAC 138 & der ist im Vergleich richtig kratzig und nicht so angenehm auf der Haut.
        Auf jeden Fall möchte ich aus der S-Series ein paar Augenpinsel (S146 und S142).

        Genau, also wenn ich sehe, da könnte noch ein bisschen mehr Farbe in die Crease, dann nehme ich nur ein bisschen was mit der Spitze auf (mit dem J142 oder J146, kommt drauf an welcher gerade sauber ist) und lege los. den J142 nehme ich aber auch gerne zum verblenden. Also wenn zB eine Stelle nicht optimal verblendet wurde. Da benutze ich lieber den J142 als den großen 5522 weil ich so einfach präziser arbeiten kann.

        Wenn du nen feinen Eyelinerpinsel suchst, dann sieh dir auf jeden Fall den Tentsuke Brush, white (japanese tradition Reihe) an!! Ich kann mit keinem Eyelinerpinsel so schnell und so fein meinen Lidstrich ziehen. Und schön anzusehen ist der Pinsel auch ;)

        Dann habe ich mir das Squirrel Hair Pendant zu dem J5523 geholt, aber das ist def. KEIN must have. Ist eher flach und überhaupt nicht so fluffig wie der 5523. Trotzdem verwende ich ihn gerne um Farbe unter der Augenbraue aufzutragen, aber das können ja viele Pinsel ;)

        Um präzise Farbe in die Crease zu packen, nehme ich neben dem J142, noch diese beiden: J146 und J5529. Vor allem der letzte sieht in echt total klein aus, erfüllt aber seinen Job wirklich gut. Verwende ihn auch gerne zum Verblenden am unteren Wimpernkranz.
        Larissa veröffentlichte kürzlich…BLOGSALEMy Profile

        • Antworten Anonymiss Jan 15, 2014 00:47

          Oh ja! Das stimmt! Ein Pinsel und you’re ready to go. Perfekt fürs Reisen – einen für alle und dann auch noch schnell wieder trocken, falls man ihn kurz erfrischen möchte!
          Zum Konturieren habe ich eine zeitlang den Setting Brush von RT benutzt (witzig, nicht wahr?), weil er so perfekt in das Pfännchen vom e/s Omega gepasst hat und ich damit eine super scharfe Kontur ziehen konnte. Jetzt bin ich beim Wayne Goss Pinsel (hast du auch Pinsel von ihm?), mag’s momentan eher fluffiger bei der Konto! Nicht so beim Blush – da kann es präziser gar nicht sein! Deshalb habe ich mein Herz restlos an den Tom Ford Cheek Brush verschenkt! Er ist eine Mischung aus dem J110 & J5543, aber viel fester gebunden. Schau mal hier, wieviele Haare er hat! Das liebe ich an ihm – unglaublich soft, dass er das Blush verblendet, aber so fest, dass er nicht ausflufft und deshalb das Rouge nicht übers halbe Gesicht verteilt – das kann ich nämlich überüberüberhaupt nicht leiden!
          Deshalb spricht mich der 103 momentan auch nicht an, auch wenn er auch so ein wahres Schmuckstück ist!

          Was den Eyeliner angeht, da brauche ich keinen Pinsel. Die einzigen Eyeliner, die ich benutze, sind die mit einem Felttip oder neuerdings auch die 24/7 von Urban Decay, die ich dann mit dem 219 smudge (dafür ist der Pinsel noch gut genug :D). Das ist komisch irgendwie, ehe man Hakuhodo kennt, sagt man von allen möglichen Pinseln wie weich sie sind. Aber dann…Fühlt es sich an wie Schmirgelpapier…

          Ich bin heut oben-ohne, deshalb habe ich den J142 nicht probiert, aber die Tage – ich freue mich schon drauf. Und ja, die S-Variante steht auf jeden Fall auf meiner Liste und die S515 (meine ich, dass so die Nummer ist..)

          J5529, habe ich mir notiert, muss ich mir anschauen. Vielen Dank! Ansonsten bin ich auf deine weiteren Tipps & Empfehlungen gespannt. Hoffentlich findest du bald die Muße für einen Artikel, den werde ich mir dann vermutlich sofort in den Lesezeichen abspeichern ;D

  6. Antworten shelynx Jan 13, 2014 12:01

    0.0 Da stöbere ich gestern so furchtbar nach Pinseln, hau mir auf die Finger und hier kommt so ein schöner Post?

    Hach… Ich habe ganz klare Empfehlung für den J110! Und mein nächster Wird der S103 sein… mal sehen… Den J5523 würde ich aber jederzeit nochmal mitbestellen
    shelynx veröffentlichte kürzlich…Favoriten 2013 – GesichtsreinigungMy Profile

    • Antworten Anonymiss Jan 13, 2014 19:27

      Ich versuche dich nicht anzufixen, aber vielleicht ist das eine oder das andere eine Inspiration zum Stöbern für dich!

      Den J110 möchte ich nicht – da der Tom Ford eine Mischung aus ihm und dem J5543, aber viel fester gebunden ist und er einfach großartig ist. Aber dafür umso mehr den J210, er ist wie der MAC 109, den ich super gerne von der Form mag, aber nicht vom Haar. Und der J210 steht auf alle Fälle ganz ganz ganz oben auf meiner Einkaufsliste.
      Der J5523 ist der Traum schlechthin. Mehr davon!

Hinterlasse eine Antwort

  

  

  

CommentLuv badge