Gedanken hinter der Maske #5 – Beauty Talk, pt. 2 4

Der letzte Post von Gedanken hinter der Maske ist noch gar nicht so lang her, aber ich habe wieder einiges zu erzählen.

butter_london_willis

Als ich letztens mit einer wunderbaren Frau in Düsseldorf war, haben wir eine Grabbelkiste voller Nagellacke für 5€ entdeckt. Mich lachte direkt eine interssante und vor allen Dingen seltene Farbe an. Welche das ist? Butter London Wallis

butter_london1

Sie ist vielleicht etwas weihnachtlich, aber ich musste sie direkt lackieren. Wie sie auf den Nägeln aussieht habe ich euch vorab bei Instagram (folgt ihr mir da eigentlich?) gezeigt. Und hier sind noch ein paar Tragebilder.

butter_london_willis2

Wallis ließ sich, trotz dünnen Pinsels, super in 2 Schichten lackieren. Es ist mein erster Butter London Nagellack, aber besonderes Verlangen nach mehr habe ich nicht. Die Farbe ist besonders, aber zu einem vollen Preis von ca. 18€ hätte ich ihn mir nie gekauft.

butter_london_willis3

Passend zu den Nägeln, bzw. von meinen Nägeln inspiriert habe ich ein AMU gezaubert.

wallis_amu4

Hauptakteur hierbei war Sumptuous Olive von MAC. Den Rest habe ich mit der Palette geschminkt, zu der noch keine Review gab – Kat von D Monarch Palette. Das Fehlen der Review liegt nur an einem – ich weiß einfach noch nicht, was ich von ihr halten soll.

tf_travel3

Wusstet ihr, dass es von Tom Ford putzige travel size Lippenstifte gibt? Guckt mal wie niedlich er ist! A. hat ihn beim Counter-Einkauf bekommen und mir geschenkt – in der Farbe Pink Dusk.

Weil mir Pink Dusk recht ähnlich mit anderen MLBB/Nude-Lippenstiften, die ich von Tom Ford habe, vorkam. Habe ich sie euch nebeneinander geswatched.

my_lips_but_better_tf1

v.l.n.r.: Tom Ford – Spanish Pink; Tom Ford – Pink Dusk; Tom Ford – Indian Rose
Pink Dusk ist eine ziemlich genaue Mischung zwischen Spanish Pink und Indian Rose – eine schöne alltägliche Farbe, mit – wie immer – angenehmer Konsistenz und Tragegefühl.

estee_lauder_bronzer1

Außerdem habe ich einen neuen Bronzer. Der Hintergrund ist folgender. Tom Ford’s Bronzer beinhaltet 21g zum Preis von 90€ und ist in 2 Nuancen erhältlich. Tom Ford gehört zum Estee Lauder Konzern. Estee Lauder hat 4 Bronzer im Standardsortiment mit je 21g zum Preis von 45€. In diesem Video wird Medium Deep als “exact dupe” zu der Nuance Gold Dust genannt, die ich nicht besitze.

estee_lauder_bronzer2

Also machte ich mich auf die Socken, um das zu überprüfen. Medium Deep und Gold Dust waren, meiner Meinung nach, keine exakten Dupes – sondern fand ich, dass Light näher dran war. Und so kam Light mit mir nach Hause. Jetzt habe ich zwei Bronzer-Klopper und hier ist ein Vergleichsswatch zwischen den beiden.

estee_lauder_bronzer3

Das waren mal wieder die Gedanken hinter der Maske. Seid ihr an einer Review zu der Kat von D Monarch Palette interessiert? Ich wünsche euch ein tolles, langes Wochenende!

4 Kommentare zu “Gedanken hinter der Maske #5 – Beauty Talk, pt. 2

  1. Antworten moiren atropos Sep 28, 2014 10:11

    Sumptuous Olive sieht toll aus, ich muss wohl dringend mal zum mac-Counter und mir einige Töne des Standardsortiments ansehen, die mich bisher immer wieder anlachen.
    Pink Dust würde ich auch gern mal testen und diese Minigröße ist wirklich süß.

    • Antworten Anonymiss Sep 28, 2014 18:14

      Dann nur zu! MAC hat tolle Töne – auch Einsteigertöne – die es definitiv verdient haben, in der Schublade zu sein! Patina, Satin Taupe, Brulee, Sketch! <3

  2. Antworten Shelynx Sep 27, 2014 15:01

    Sumptous Olive ist wirklich toll – auch schön mit Club zu kombinieren… oder dunklem Grün… oder schwarz… probier mal auf schwarzer Base… auch geil..

    Und ein toller Nagellack :-) liebe Grüße an Euch beide (beide tollen Frauen!)

    • Antworten Anonymiss Sep 28, 2014 18:10

      Ja, auf Schwarz ist Sumptuous Olive echt wundervoll, hab ihn öfters so getragen.
      Der Nagellack würde dir auch gefallen – schaue ihn dir bei Gelegenheit mal an!

Hinterlasse eine Antwort

  

  

  

CommentLuv badge