FOTD: Date Night

Ein sehr untypischer Artikel – ein FOTD…

Nach dem ich also meine Haut gepflegt habe, die Creme gut einziehen lassen habe – trage ich zunächst meinen Primer – Hourglass Mineral Veil mit meinen Fingern auf. Diesen verreibe ich aber nicht in die Haut, wie ich es mit der Creme mache, sondern verteile den Primer nur leicht oben drauf und lasse ihn ebenso für einige Minuten einziehen. (Manchmal benutze ich auf den Flat Top Kabuki von Sigma dafür, aber dieser war dreckig – also habe ich meine Finger benutzt)

stepone

Als nächstes verteile ich einen (nicht ganzen) Pumpstoß meiner Foundation – in diesem Fall die Sheer Glow Foundation von Burberry in der Farbe 04. Ich mache ganz ganz viele kleine Foundationpünktchen auf meinem Gesicht mit dem Finger, ehe ich diese mit dem Stippling Brush von Real Techniques verteile. Anschließend gehe ich gegebenenfalls über die Stellen, wo sich die Foundation nicht gut hat verteilen lassen mit dem Expert Face von Real Techniques drüber und dann erneut mit dem Stippling Brush über die Stellen, die meiner Meinung nach noch etwas Foundation vertragen können. Die Foundation ist ganz neu in meinem Besitz und ich weiß noch nicht so recht, was ich von ihr halten soll, ehrlich gesagt – vorab sei gesagt, dass mich der Geruch (derselbe wie bei den Blushes) absolut abturnt und ich ihn dazu auch noch lange auf dem Gesicht rieche. Aber gut, ansonsten ist sie soweit ganz solide und die Farbe passt gerade noch so, dürfte keine Nuance dunkler sein. Die 01 wäre mir zu hell und die 02 & 03 sind rosa – daher meine Wahl auf die 04.
Anschließend gebe ich (so wenig wie möglich) von meinem MAC Pro Longwear Concealer in der Farbe NW20 auf meinen Handrücken, gehe ganz leicht mit der Spitze des MAC 286 (genialer Concealerpinsel btw!) rein und trage den Concealer auf meine Augenringe auf, verteile ihn mit dem Pinsel und nehme den Concealerüberschuss mit dem BeautyBlender weg, damit dieser nicht creast. Ja, der BeautyBlender sieht sehr mitgenommen aus, aber ich kriege ihn partout nicht mehr sauber :(
Mit dem selben Pinsel nehme ich (mit einer noch leichteren Hand als eben) Concealer auf die Spitze auf und wische ganz leicht über meine Unreinheiten. Ich radiere sie sozusagen weg, denn der Concealer ist einfach absolut perfekt dafür geeignet. Ich benutze auch nicht immer die Nuance NW20, sondern je nach Foundation auch mal die NC15. Dann lasse ich den Concealer antrocknen und gehe mit dem YSL Touché Eclat (habe ich mal meiner Mama gegeben, ihn aber wieder abgezwackt, da sie ihn eh nicht benutzt hatte ;D) über die Stellen, die ich matt highlighten möchte – um die Nase herum, unter der Braue, Amorsbogen, etwas um die Augen. Solange ich den Concealer mit meinem Finger oder wahlweise mit dem BeautyBlender einarbeite, trocknet der MAC-Concealer an und ich bin bereit für den nächsten Schritt. Mit dem Fine Liner Brush von Realtechniques nehme ich den Studio Fix Concealer von MAC (NC20 habe ich meine ich, könnte aber auch NC15 sein – ich weiß es gerade nicht genau) auf und gehe damit über die übriggebliebenen Stellen, die einer präzisen Abdeckung benötigen. Diesen Schritt wiederhole ich ggf. noch nach dem AMU.

steptwo

Als nächstes sind die Augen dran, bzw die Augenbrauen – diese fülle ich mit dem Catrice Lidschatten Starlight Espresso und dem MAC 266 schnell auf und verteile anschließend ich die UDPP auf meinen Lidern. Ehe ich irgendetwas anderes mache, tightline ich meinen oberen Wimpernkranz, um nicht das AMU zu versauen. Ich weiß nämlich nie, ob meine Augen tränen oder nicht, und um das nicht zu riskieren, mache ich es als ersten Schritt. Für das Tightlining nehme ich mittlerweile nicht mehr den Cake-Eyeliner von Laura Mercier, sondern bin absoluter Fan von dem 3-Dot-Liner von Clarins. Er wurde bei der diesjährigen Herbstkollektion in das feste Sortiment aufgenommen, nachdem er letztes Jahr nur limitiert erschien und ich ihn verpasst habe.
Die Base ist zu dem Zeitpunkt auch trocken und so kann ich auch mit den tatsächlichen AMU beginnnen. Entschieden habe ich mich gestern für die Orchid Haze Palette von Tom Ford.

steptwo_one

Ich hatte vorsichtshalber zuviele Pinsel rausgelegt für das AMU, habe dann aber nur die 5 (bzw. 6 wenn man den 266 mitzählt) benutzt. Also, mit dem MAC 239 trage ich die untere linke, matte Farbe tupfend auf dem gesamten beweglichen Lid und etwas darüber hinaus auf. Mit dem Zoeva Petit Blender (so ein süßer, kleiner, niedlicher Pinsel) highlightete ich den Innenwinkel des Auges mit der oberen, linken Farbe. Mit dem Zoeva Crease verteile ich in kreisenden Bewegungen in / über meiner Lidfalte den matten, dunkelsten Ton der Palette. Mit dem Hakuhodo J5523 stippe ich ganz leicht in Alverde Warm Vanilla und blende ganz leicht über die Kanten, damit die Übergänge weicher werden. Anschließend gehe ich mit dem Kohl Kajal Natural Glaze von Max Factor über die untere Wasserlinie und gehe mit dem MAC 219 in den oberen, rechten Ton und gehe den unteren Wimpernkranz damit entlang, um das Auge optisch mehr zu öffnen.

stepthree

Dann kommen wir zum Schritt drei meiner Routine – der Rest des Teints – Complexion. Mit dem Powder Brush von Real Techniques und dem Chanel Healthy Glow Sheer Powder pudere ich in tupfenden Bewegungen ganz leicht mein Gesicht ab (nicht kreisen und wischen, das verschiebt nur die Foundation und den mühselig aufgetragenen Concealer!). Mit dem schrägen ByTerry Pinsel No. 3 trage ich für ein bisschen Wärme den Armani Bronzer No. 1 auf. Ich achte aber darauf, dass man den Bronzer nicht allzu sehr sieht, da er nur Wärme verleihen soll und nicht explizit da sein, denn dafür ist das Blush zuständig. Gestern habe ich mal wieder das Armani Blush No. 10 rausgekramt und ihn mit dem Tom Ford Cheek Brush No. 6 aufgetragen und es nicht bereut. Wunderwunderwunderschönes Ergebnis. Anschließend gehe ich mit dem Cruel Gardenia Highlighter von Guerlain über den Wangenknochen mittels MAC 159.

stepfour

Und dann sind wir auch schon am Ende angelangt. Nur noch einen dünnen Lidstrich mit dem Rouge Bunny Rouge Raven Glaze Liner, der aus dem Sortiment genommen wurde, ziehen. Die Wimpern mit der YSL Babydoll Mascara tuschen, sie ist so gut! Und mit dem YSL Glossy Stain in der Farbe 27 Pêche Cerra-Cola die Lippen einfärben :D

Fertiiiiig!

Aus Gründen, die ich nicht weiter erläutere, habe ich die Bilder, die mich zeigen gelöscht. Isch bitte um Verständnis, Mon Cheres!

FOTD: yay or nay?

Hinterlasse eine Antwort

  

  

  

CommentLuv badge