Beauty-Jahresfavoriten [Basics] 2

Während ich den vorigen Post über meine Beauty-Highlights getippt hab, habe ich mein Beauty-Jahr etwas Revue passieren lassen und obwohl mein All-Time-Favorites-Post nur ein paar Monate zurück liegt, hat sich bei mir einiges geändert und manch ein Produkt wurde vom Thron gestoßen.
Der Länge wegen splitte ich den Post mal in 2 Teile. Jetzt sind erstmal die Basics dran.

foundation

Foundation:
1. Laura Mercier Oil-Free Tinted Moisturizer, Porcelain
2. Rouge Bunny Rouge Milch Aquarelle, Kokosnussmilchparfait
3. MAC Studio Fix Fluid, NC20

Laura Mercier ist neu dazugekommen. Den TM benutze ich täglich, wenn ich keine besondere Deckkraft brauche, sondern nur etwas ausgleichen möchte. Ansonsten ist alles gleich geblieben, die beiden Foundations benutze ich je nach Hautzustand und gewünschten Deckkraft abwechselnd. Studio Fix steht in der Deckkraft und der Haltbarkeit nichts nach. Daher ist sie seit Jahren mein treuer Begleiter. Das war mein erstes MAC-Produkt damals und ist mittlerweile meine 4. Flasche. RBR benutze ich wenn ich Lust auf einen Porzellanteint habe. Sie hat ein wunderschönes Finish, gleicht das Hautbild an, jedoch ohne, dass es nach einer Maske aussieht. Fantastic one! Manchmal mische ich die Foundations auch, je nach gewünschter Deckkraft oder Hautzustand. Ich vertrat früher die Ansicht, dass eine Frau nur eine, dafür aber die perfekte, Foundation braucht. Heute weiß ich die unterschiedlichen Finishes zu schätzen und möchte erst mal nichts verändern.

concealer

Concealer & Puder:
1. High Precision Retouch, 03
2. Armani Master Corrector, 02
3. Clarins Poudre Douceur Libre, 01

Das Puder von Clarins hat Chanel abgelöst. Allein von der Handhabung her, ist das Puder absolut unschlagbar. Es hat so ein tolles Dosiersystem, was ich bis jetzt bei keinen anderen losen Puder gesehen habe. Zudem spricht mich das matte Finish mehr an, als das natürlichere bei Chanel. Chanelpuder benutze ich jedoch mit der MAC-Foundation, da die Foundation schon ein sehr mattes Finish hat. Was die Armani-Kombi angeht, bin ich sehr zwiegespalten mittlerweile. Sie machen zweifelsohne einen tollen Job, der mir aber irgendwie nicht mehr ausreicht. Das „Problem“ an der Sache ist, dass ich selber nicht weiß, was ich nu von einem Concealer will und deshalb belasse ich das erst mal so.

augen

Augenbasics:
1. Bobbi Brown Eye Shadow, Saddle (Augenbrauen)
2. Laura Mercier Tightliner Cake, Mahagony Brown + Activator
3. Urban Decay Primer Potion, Original
4. Armani Eyes To Kill, 01
5. MAC Eye Pencil, Coffee

In dieser Kategorie ist alles neu. Ich hätte niemals gedacht, dass ich je eine andere Wimperntusche kaufe, als die Lash Queen von Helena Rubinstein. Diese wurde nämlich von der Armani abgelöst und ich bin restlos von dem Ergebnis begeistert!
Von dem Eyeliner Cake habe ich schon hier erzählt und ich kann sagen: ich bin ein für alle Mal angekommen. Die Verbindung aus dem Cake und dem Activator (mit dem befeuchtet man zuerst den Pinsel – ich benutze einen von Paula Dorf dafür), rührt dann im Cake und trägt es dann auf den oberen Wimpernkranz auf ist einfach unschlagbar! Wirklich!
Meine Augenbrauen mache ich mit einer anderen Farbe. Diese wirkt etwas dunkel auf den ersten Blick, aber wenn ich meine Augenbrauen mit einem Bürstchen durchkämme, ist der Überschuss dann weg – und alles ist top.
Und jetzt zur UDPP. Ich glaub’s selber immer noch nicht, dass ich mir diese Base gekauft hab. Ich war sehr lange mit dem Paint Pot von MAC zufrieden, den ich als Base benutzt habe, doch mein Beautyherz wollte mehr. Ich brauche da nichts zu sagen. Man kennt die zahlreichen Lobeshymnen. Believe the hype of UDPP!

tools

Tools
1. MAC 266, Augenbrauen
2. MAC 239, Auftrag + Crease
3. MAC 219, Smudgen
4. MAC 242, Auftrag
5. MAC 217, Blenden + Crease
6. MAC 109, Blush
7. Sigma F80, Puder
8. Sigma E50, Highlighter
9. Paula Dorf  Eye Transformer, Tightlining
10. Beauty Blender, Foundation

2 Kommentare zu “Beauty-Jahresfavoriten [Basics]

  1. Antworten shelynx Feb 19, 2013 22:24

    Ah… jetzt habe ich Deinen Artikel gefunden mit Informationen über die Foundation… Ich teile die Meinung übrigens: es braucht mehrere Finishs und jede Foundation hat ihre Stärken!

    Vielen Dank für Deine freundliche Art!

    • Antworten Anonymiss Feb 20, 2013 15:41

      Ja, es ist ja auch vom Hautzustand abhängig – an guten Tagen braucht man weniger Deckkraft als an Bad-Skin-Days
      Dafür nicht! :)

Hinterlasse eine Antwort

  

  

  

CommentLuv badge