about

Eines weiß ich sicher, ich mag es nicht mich selber beschreiben zu müssen. Nicht, dass ich mich nicht gut genug kennen würde, aber ich finde es einfach wahnsinnig schwer. Eine „About Me“-Seite sollte nach Möglichkeit das Positive einer Person erzählen. Jedoch, wie der Zufall es so will, gibt es nicht nur positives, sondern auch negatives. Und wenn mir jetzt etwas Positives einfallen würde, dann auch genauso das Negative, welches dann demnach das Gegenteil von dem ist, was ich mag.

Ich liebe es wenn es schneit und ich mit Anonymister vorm Kamin hängen, dabei Tee trinken und philosophieren kann. Was ich wiederum nicht mag, ist wenn es schneit und ich unterwegs bin und ich danach nasse Haare habe.  Ich liebe Musik und kann die Stille nicht ertragen. Ich bin sehr zynisch, dennoch ein sehr lebensfroher, einfühlsamer Mensch. Ich bin charakterstark und mag keine Memmen. Ich liebe meinen Job, der mich immer wieder herausfordert und ich hasse es, morgens sehr früh aufzustehen und abends sehr spät und ausgelaugt nach Hause zu kommen.  Ich liebe es zu kochen, hasse es aber danach die Küche aufzuräumen.

Ich habe hohe Ansprüche, sowohl an mich selbst, als auch an mein Umfeld. Ich liebe schlafen, lange im Bett rumlungern und danach ein riesiges Frühstück auftischen. Ich liebe es unsere Katzen zu beobachten. Sie sind sehr dropsig und ich liebe die beiden sehr.  Ich stehe total auf Technik und Autos. Ich liebe gute Bücher und Filme. Ich liebe Luxus. Sei es teure Kleidung, Accessoires, Schuhe oder Kosmetik.

Doch am allermeisten liebe ich es liebend und geliebt zu sein.